Was ist E – Technik nach Peter Hanke?

Das „E“ steht für Entwicklungskinesiologie. Es handelt sich um eine neurophysiologische Behandlung auf entwicklungskinesiologischer Grundlage. D.h. ein Säugling beginnt seine motorische Entwicklung nach bestimmten Schemata. So erlernt er über einzeln aufgebaute Phasen das Drehen und das Kriechen. Hier wissen wir, dass diese Bewegungsmuster enorm wichtig für unseren ganzen Haltungsapparat und unsere Fortbewegung sind. Im Kriechmuster benutzen wir die gleichen Muskelketten wie im Gehmuster. Dies haben Dr. Vojta und auch Peter Hanke erkannt und nutzen das Üben im Drehmuster und Kriechmuster in der Therapie. Die E-Technik wurde aus der Vojta-Therapie entwickelt und kann für Kinder ab 4-5 Jahren eingesetzt werden. Nach gesicherter Erfahrung kann die E-Technik bei allen Störungen mit Kraftproblemen in der Neurologie und Orthopädie angewendet werden. Sobald ein Kind meine Aufforderung „bleib hier an meinem Finger dran!“ versteht, kann man mit dieser Technik sehr exakte Muskelarbeit erreichen.

Startseite
Bilder
freunde
Blog
Kontakt